Mediation für Paare – Konfliktlösung, die allen Beteiligten hilft

Manchmal ist eine Mediation die sinnvollste Lösung, um einen Konflikt in der Partnerschaft zu bearbeiten.

Dies ist auf jeden Fall dann gegeben, wenn Sie alleine nicht mehr miteinander reden können, oder ein Konflikt vor einem Gericht ausgetragen werden soll.

Was ist „Mediation“ ?

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur Beilegung von Konflikten. Die Mediation möchte Konfliktlösungen schaffen, die für alle Beteiligten einen Gewinn bedeuten.

Dabei fungiert der Mediator als allparteiischer Moderator, der die Interessenslagen aller Beteiligten transparent macht und es den Konfliktparteien somit möglich macht, Win-Win-Entscheidungen zu treffen.

Wikipedia schreibt zur Mediation:

Mediation (lateinisch „Vermittlung“) ist ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes, bei dem unabhängige „allparteiliche“ Dritte die Konfliktparteien in ihrem Lösungsprozess begleiten. Die Konfliktparteien, auch Medianten oder Medianden genannt, versuchen dabei, zu einer gemeinsamen Vereinbarung zu gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Der allparteiliche Dritte (ein Mediator oder ein Mediatoren-Team in Co-Mediation) trifft keine eigenen Entscheidungen bezüglich des Konflikts, sondern ist lediglich für das Verfahren verantwortlich. Ob und in welcher Form ein Mediator selbst überhaupt inhaltliche Lösungsvorschläge macht, ist je nach Ausrichtung der Mediation unterschiedlich.

Kurzum:

Die Mediation ist zum einen ein strukturierter Prozess der Lösungsfindung und zum anderen besteht er aus unterschiedlichen Interventionswerkzeugen des Mediators.

Oftmals ist eine Mediation nach wenigen Sitzungen erfolgreich beendet.

Das drückt sich auch in den folgenden Zahlen aus *.

  • 80% aller Mediationen führen zum Erfolg
  • 82% der beteiligten Personen sind mit dem Ergebnis „sehr zufrieden“

(* Umfrage Roland Rechtsreport Nov. 2016)

Ablauf einer Mediation

Ich verwende für Mediationen ein Modell, das auf fünf Phasen basiert. Die Mediation findet meist in mehreren Sitzungen statt, die jeweils ca. 1,5- 2 Stunden dauern. In diesen Sitzungen arbeiten wir mit Flipcharts und Metaplanwänden.

Die Mediation muss nicht unbedingt in mehrere Sitzungen aufgeteilt sein, sondern kann beispielsweise auch an einem einzigen Tag stattfinden. Das besprechen wir beim Vorgespräch, wie es zu Ihrem Fall am besten passt.

Vor der Mediation:

Kostenloses Vorgespräch mit Vereinbarung der Konfliktparteien, sich in eine Mediation zu begeben.

Phase 1:

Arbeitsbündnis schließen, Vereinbarungen zum Verfahren

Phase 2:

Bestandsaufnahme, Ermittlung der regelungsbedürftigen Themen

Phase 3:

Bearbeiten der Konfliktfelder, Suche nach den Interessen hinter den Positionen

Phase 4:

Lösungsalternativen erarbeiten und bewerten

Phase 5:

Gestaltungsphase, Beschreibung der Lösung, Abschluss des Mediationsverfahrens

Nutzen Sie die kostenlose Erstberatung. Rufen sie jetzt an.